Home

Welcome!

Καλωσήρθατε!

Добропожаловать!



               

George Leonardos Webseite

 


BIOGRAFIE

HISTORISCHE ROMANE

ROMANE

KOMMUNIKATION





Die Entschlüsselung des Mythos Thule



Von den sonnenverwöhnten griechischen Kykladen ins düstere, wenngleich geheimnisvolle Venedig. Und von da aus fast bis ans Ende der Welt. Ein historischer Roman und ein Reiseabenteuer zugleich. Mit den primitiven Mitteln des 17. Jahrhunderts erkunden griechische Seefahrer unbekannte Meere und sehen sich mit schrecklichen Prüfungen konfrontiert. Vom ewigen Eis des Nordpols bis zu den wundersamen atlantischen Gewittern. Und von den unerforschten Meeren der Färöer Inseln, Islands und Grönlands bis zu den gefährlichen Meerengen des Nordpazifiks und Britisch Kolumbiens.

George Leonardos reist mit uns nicht nur auf den Pfaden der Geschichte. Er nimmt uns mit, auf schnelle und zugleich mitreißende Weise, in die unzugänglichsten und gefährlichsten Gegenden der Erde. Vom mythischen Ultima Thule, das die klassische Antike inspiriert hat, aber auch als Geheimsymbol der Nazis diente, bis in die schwierigsten Meerengen der großen Ozeane, wie die sagenumwobene Straße von Anian und die Meerenge des Griechen Ioannis Phokas oder Juan de Fuca. Wir reisen zusammen mit den Helden des Buches in ein verführerisches und mitreißendes Abenteuer, das sich unauslöschlich ins Gedächtnis des Lesers einprägen wird.

Ein historischer Roman, gleichzeitig ein charmanter und zauberhafter Bericht für Reise- und Forschungsbegeisterte, aber auch für alle, die kosmogonische und religiöse Volksglauben des 15. Jahrhunderts kennenlernen möchten.

 

In der Meerenge von Magellan

Auf der Suche nach der Wahrheit über die Welt durch die mutige Erforschung der dunkelsten, unwirtlichsten Meere war es die Entdeckung unbekannter primitiver Stämme, neuer Orte und Länder, die selbst die tiefsten religiösen und philosophischen Überzeugungen der Menschheit in ihren Grundfesten erschütterte. Entdeckungen, die eine Prüfung des Glaubens der Menschen an den Platz der Menschheit im unendlichen Universum darstellte. Die Suche nach Wissen und das Bewusstsein um die Individualität des Magellan waren der nie endende Kampf des Menschen in der Erforschung.

 

Zarin Sophia Paläologina

 

Der Weg von Zoe-Sofia Palaeologina fuehrt aus dem griechischen Mystras zum katholischen Rom und von dort zum mittelalterlichen Moskau und spiegelt den Zusammenbruch einer Zivilisation und den Aufstieg einer neuen wieder. Als Erbin des kaiserlichen Titels des Zweiten Roms, des besiegten Konstantinopels, schafft es die kühne Prinzessin, den Intrigen des Vatikans zu entkommen, und als Frau Iwan III. erreicht sie die Gründung des Dritten Roms aus dem aufstrebenden Russischen Reich. Ivans und Sophias Enkel war Ivan der Schreckliche.

Die erste Zarin der russischen Geschichte, eingeschworene Gegnerin der Tartaren, die die russischen Länder unter ihrem Joch hatten, wird auf den Seiten des Romans von Leonardos wieder lebendig. Gleichzeitig werden Aspekte der Geschichte, die nicht allgemein bekannt sind, beleuchtet. Geschichtswissenschaft als spannendes Abenteuer fordert die Erinnerung an die wahre Macht der Orthodoxie und der russischen Föderation mit einer Handlung, die mit unbändiger Kraft in den Bereich des historischen Bewusstseins eindringt.

 

Michael VIII, Paläologe – Der Befreier

 

Es handelt sich um einen historischen Roman über eine der stärksten Persönlichkeiten der byzantinischen Zeit in einer der wichtigsten Epochen der griechischen Geschichte. Eine Epoche, die mit der Dynastie der Paläologen begonnen hatte. Es handelt sich um  eine fiktive Biografie von Michael VIII., dem Patriarchen der gleichnamigen Dynastie, der dank seines vielseitigen, teuflischen Geistes für seine Zeit Undenkbares erreicht hatte. Die Geschichte beginnt mit der Katastrophe des vierten Kreuzzugs – ein Problem, das immer noch die historische Forschung beschäftigt – und endet mit der Sizilianischen Vesper, von Michael VIII. geschürt und indirekt unterstützt. Zwischen diesen beiden historischen Ereignissen steht der Sieg in der Schlacht von Pelagonien und natürlich die Rückeroberung Konstantinopels durch den Paläologen. Es ist ein faszinierendes Buch voller Intrigen, Leidenschaften und Erotik vor politischem, diplomatischem und kirchlichem Hintergrund.

 

Die Paläologen

 

Die schockierenden und abscheulichen Vorkommnisse der Bürgerkriege unter der Paläologen-Dynastie, die zur Selbstzerstörung und dem Zusammenbruch des Oströmischen Reichs führten, stehen im Fokus dieses historischen Romans von George Leonardos. Dieser neue Roman, das Ergebnis detaillierter historischer Recherche, erzählt die Sage der Kaiser der Paläologen-Dynastie, die den Fall des geschwächten Byzantinischen Reichs einleiteten. Obwohl eine historische Fortsetzung von Michael VIII, der Befreier, kann das Buch unabhängig gelesen werden.

 

 

Der letzte Paläologe

 

In diesem letzten Teil seiner Trilogie über die Paläologen-Dynastie schreibt der preisgekrönte Schriftsteller über den letzten Kaiser von Byzanz, Konstantin XI. Paläologos und den  Fall von Konstantinopel. Basierend auf venezianischen, griechischen und türkischen Quellen gibt Leonardos ein lebendiges und aufregendes Bild der letzten Tage des Oströmischen Reichs. Leonardos Roman überflügelt die traditionellen Ansichten der modernen griechischen Geschichtsschreibung über den Fall des Byzantinischen Reichs und fragt, wie es wirklich passiert war. Welche Intrigen und Machenschaften haben eine Rolle gespielt im Herbst des Tausendjährigen Reichs? Wer verriet Konstantin XI. Palaeologos, wer hat die osmanische Flagge auf dem Palast von Blachernen gehisst, als Konstantin an der Stadtmauer für das Überleben seines Reichs und des Christentums im Osten kämpfte? Die Antworten auf diese Fragen entfalten sich durch die lebendige Darstellung der Zustände und der Charaktere der Helden und versenken den Leser in den gesellschaftlichen Strudel und das Chaos des späten byzantinischen Mittelalters.

 

Mara, die Christliche Sultanin

 

Dieser historische Roman von George Leonardos unterzieht das Leben auf dem mittelalterlichen Balkan einer Prüfung, betrachtet durch das Prisma einer aufregend dynamischen persönlichen Geschichte. Basis dieser fesselnden Erzählung einer höchst turbulenten Ära ist das Leben der Mara Vrankovic-Komninos, Tochter des Despoten von Serbien, Gemahlin des Sultans Murat II., ehrenwerte Stiefmutter von Mohamed II. dem Eroberer. Sie war dieselbe Frau, die beinahe die Ehefrau von Konstantin Paläologos, dem letzten Kaiser von Byzanz wurde. Bruderkriege, romantische und gewalttätige Liebschaften, blutige und haarsträubende Völkerschlachten, aber auch die düsteren Machenschaften und die skrupellosen Machtkämpfe, die diesen südlichen Fleck Europas während des größten Teils des 15. Jahrhunderts kennzeichneten, werden zum Leben erweckt. Das Buch verbindet den schnellen Rhythmus des modernen Romans mit der wissenschaftlichen Akribie historischer Forschung und der Dynamik der lebendigen kulturellen Reportage. Es verknüpft Kenntnisse der Vergangenheit mit Gedanken über die Gegenwart und der Problematik der Zukunft.

 

 

Maria Magdalena

 

Eine Studie der Quellen und verborgenen Geschichte des Christentums; eine vernichtende, humoristische Kritik an der scheinheiligen gesellschaftlichen Moral; eine erotische Geschichte und eine wissenschaftliche Abstrafung der antifeministischen Natur des Christentums. Das Buch bewegt sich auf zwei Ebenen; es belebt die vor- und frühchristliche Ära, indem es die Vergangenheit der heutigen heuchlerischen Moral gegenüberstellt.

 

Dornröschen von Mystra

 

Durch die Lebensgeschichte einer talentierten Frau während des goldenen Zeitalters von Mystra wird die Geschichte einer gesamten Ära zum Leben erweckt, die der Eroberung Konstantinopels vorausging.

Kleopa ist eine relativ unbedeutende junge Adlige aus Rimini.

Ihre Biografie, aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet – abhängig von der Perspektive der jeweiligen Zeitzeugen, befähigt den Leser, der Geschichte von Moria zu folgen während deren Aufstieg zum kulturellen und politischen Zentrum in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts, zu dem Kleopa mit beitrug.

 

Barbarossa der Pirat

 

Ein längst vergessenes Manuskript, das lange in der Krypta eines isolierten Klosters in Kythira im Verborgenen ruhte, beleuchtet die blutige Karriere der Barbarossa Brüder, berüchtigter Piraten.

Das Manuskript beschreibt Begebenheiten, die den Leser von einem bescheidenen Fischerdorf in Lesbos an den Hof des Sultans nach Konstantinopel führen sowie von den düsteren Regierungsgebäuden Venedigs an die extravaganten Paläste Algiers. Historische Wahrheit vermischt mit Mythen in einer Flut von ergreifenden Bildern, Leidenschaften und Enthüllungen bringt uns zurück in ein Zeitalter skrupelloser wenngleich ehrenhafter Abenteurer, machiavellistischer Monarchen und intriganter Vertreter der Christlichen Kirche.

Griechen und Türken, Christen und Moslems, Venezianer und Genueser, Spanier und Gallier tanzen alle zusammen auf dem schwindelerregenden Ball der Plünderer, Mörder und Sklavenhändler.

 

Das Lied der Seele

 

Alles begann in Smyrna kurz vor der Katastrophe Kleinasiens, als die Heldin, ein junges Mädchen, ihr Leben und das ihrer Familie in die eigenen Hände nahm. Sie war erfolgreicher als jeder Mann und wurde zur Schutzherrin ihrer Familie.

In Smyrna beginnend, entfaltet sich die Geschichte über das Alexandria von Kavafis, wo eine beträchtliche prosperierende Gemeinde griechischer Auswanderer lebte, um irgendwo an einem Strand im heutigen südlichen Kreta, genau nördlich von Alexandria, zu enden.

Seelen“, sagt der Autor, „sind verzweifelt darum bemüht, auf die Erde zurückzukehren und unter uns zu wandeln, wenn auch nur für kurze Zeit.“ Sie wollen ihre irdische Gestalt annehmen, und sei es nur auf den Seiten eines Buches. Dieses Buch, Das Lied der Seele, ist absolut authentisch.

 



Sende eine Mail an Webmaster: leonardos.george@hotmail.com wenn Probleme mit dieser Website entstehen.
Copyright © 2005 George Leonardos leonardos.george@hotmail.com